Sponsored Post: Krafttraining für Multisportler mit K-Sport

K-Sport Beitragsbild

Seit November 2020 sind die Schwimmbäder und Fitness-Studios geschlossen. Für mein Schwimm- und Krafttraining als Multisportler musste somit schnell eine alternative Trainingsform gefunden werden. Der Ersatz für mein fehlendes Schwimmtraining hieß ganz klar Zugseil-Training, aber auch gezieltes Krafttraining. Zu diesem Zwecke perfektionierte ich mein persönliches Home Gym – mit einer Kraftstation von K-Sport.

Lieferung und Aufbau

Die K-Sport Deutschland GmbH bietet hochwertige Fitness- und Trainings-Geräten zu erschwinglichen Preisen an. Was vielleicht unter anderem daran liegt, daß der Aufbau der Geräte eigenständig erfolgt. Ein bischen wie Ikea für Fitnessgeräte!

Nur 5 Tage nach Bestellung wartete meine Kraftstation mit Klimmzugstange, Dip-Station und Trainingsbarren vor der Haustüre auf mich. Natürlich gut verpackt und bereit für die erste gemeinsame Fitnessübung:
Hochtragen der zwei ca. 20kg schweren Pakete in den vierten Stock 😉
Ohne Absetzen und gut aufgewärmt machte ich mich gleich an den Aufbau. Doch seht selbst:

Es waren etliche Bauteile zu verschrauben. Aber mit etwas Sogfalt, Sortierarbeit und unter Beachtung der Teilebezeichnung, welche in der einfachen und verständlichen Montage-Anleitung zu finden war, ging der Aufbau problemlos von statten. Entgegen der Empfehlung klappte das sogar alleine recht gut. Je nach persönlichem Geschick sollte man ca. 1,5 bis 2h einkalkulieren, wobei man zu zweit bestimmt deutlich schneller ist. Beruhigend fand ich zudem, daß sogar Schrauben und Muttern als Ersatzteile vorhanden waren. Falls also mal eine Mutter im Eifer des Gefechts veschwindet, ist das zumindest kein Show-Stopper!

Mein Training mit der Kraftstation

Inzwischen habe ich nun einige Wochen Training mit der K-Sport Kraftstation hinter mir und mein typisches Athletic- und Kraft-Training, welches ich 1-2 mal die Woche durchführe, sieht wie folgt aus:

Zum Aufwärmen wahlweise

  • 15min. G1 auf der Rolle
  • 3x 2-3min. Planks und Hampelmänner im Wechsel

Hautpteil
Übungsreihenfolge 1-8 im direkten Anschluss mit je ca. 60 Sek. pro Übung gefolgt von ca. 30 Sekunden Pause:

  1. Burpees (in 60 Sek. meist ca. 15 Stück)
  2. Seilspringen (frequenzbetont)
  3. Climbers (in der Liegestütz-Stellung an der K-Sport Kraftstation)
  4. Liegestützen (an der K-Sport Kraftstation)
  5. Dips (an der K-Sport Kraftstation)
  6. Zugseil (beide Arme parallel)
  7. Hocksprünge (auf der Stelle)
  8. Klimmzüge (an der K-Sport Kraftstation bis zur Erschöpfung)

Zwei Minuten durchatmen, Arme und Beine ausschütteln
1 -3 Durchgänge pro Training

Cool down wahlweise Dehnübungen oder 10min. im G1 Ausfahren auf der Rolle.

Alle Trainingsmöglichkeiten der K-Sport Kraftstation mit Klimmzugstange und DIP Station und stationärem Trainingsbarren findest Du natürlich auch direkt auf der K-Sport Produktseite: 

K-Sport Produktlink

Empfehlenswert ist auch der K-Sport Blog: https://www.k-sport-de.de/blog Hier gibt es weitere Tipps & Tricks zum Outdoor und Indoor Training mit den K-Sport Trainingsgeräten sowie nützliche Informationen über hilfreiche Themen wie Ernährung oder Regeneration.

Impressionen

Abschließend gibt es noch ein paar Eindrücke meines Trainings mit der K-Sport Kraftstation. Natürlich bin ich gespannt inwieweit mein alternatives Athletik- und Kraft-Training meine nicht mehr vorhandene Schwimmform erhält bzw. die dafür notwendige Muskulatur aufbaut. Falls die Schwimmbäder weiterhin geschlossen bleiben, gibt es wohl einen ersten Schwimmtest mit Neopren-Anzug in 11 Grad kalten bayerischen Seewasser …

In diesem Sinne

train on 😉

Blog-Beitrag teilen auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.